Recipes

niki bakes: Schokoladenbrownies

Prosit 2015!

Als ersten Beitrag im neuen Jahr möchte ich gerne etwas ganz Besonderes mit euch teilen, nämlich das Rezept für die berühmten “Max-Radman-Schokoladenbrownies”. Man kann wirklich sagen, mein Brüderchen hat diesen klebrigen Schokokuchen über die Jahre hinweg perfektioniert und es ist immer wieder eine Freude, wenn ihn die Backwut überkommt. Demnach müsste der Titel des heutigen Posts eigentlich nicht “niki bakes” sondern “maxi bakes” lauten. Vielleicht verzeiht ihr mir diesen kleinen Fehler – ich bin sicher, der Ruhm meines kleinen Bruders wird dadurch keineswegs verringert.

Ich empfehle euch wirklich, dieses Rezept bei Gelegenheit auszuprobieren. Die Brownies sind schnell fertig, schmecken fantastisch und… dieser Duft! 🙂

Zutaten

300g Zucker

150g Zartbitterschokolade

170g Butter

1 1/2 TL Vanillezucker

1/4 TL Salz

3 große Eier

140g Mehl (glatt)

wahlweise gehackte Walnüsse

Zubereitung

1.) Butter in Stücke schneiden und Schokolade grob hacken

2.) Beides über dem Wasserbad schmelzen und zu einer glatten Masse rühren

3.) 5 Minuten abkühlen lassen

4.) Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen und unterrühren

5.) Eier und Mehl nacheinander beimengen

6.) Falls gewünscht, die gehackten Walnüsse hinzufügen

7.) Eine flache Kuchenform ausbuttern, die Brownie-Masse in die Form füllen und gleichmäßig verteilen

8.) Bei ca. 180° C eine gute halbe Stunde (35-40 min.) backen und immer wieder mit einem Stäbchen prüfen, ob der Teig durch ist. TIPP: In der Mitte sollte der Teig klebrig-zäh, aber nicht zu weich sein.

9.) Auskühlen lassen, dann in Stückchen schneiden (oder gleich aus der Form essen), genießen…

Mir schmecken die Brownies mit Schlagobers und heißen Himbeeren besonders gut!

Bon appetit & viele gute kulinarische Ideen im neuen Jahr

wünscht euch

  • Niki

brownie2brownie3brownie4brownie5